Die Medienzentren des Landes Rheinland-Pfalz sind den Schulen zugeordnet. Die Aufgaben bestimmen sich zum einen durch kommunale Richtlinien (die Medienzentren sind kommunale Dienstleistungsunternehmen), aber auch durch staatliche Bemühungen im Bereich von Medienpädagogik und Mediendidaktik. Medienzentren gibt es in jedem Landkreis sowie in jeder kreisfreien Stadt: 30 in Rheinland-Pfalz, ca. 600 in Deutschland.

Leiter der Medienzentren sind Pädagogen, die im Einvernehmen mit der jeweiligen Kommune von ihrer Schulbehörde mit einem Teil ihrer Dienstzeit an das Medienzentrum abgeordnet werden.

Medienzentren sind kommunale Einrichtungen. Sie unterstützen die Schulen, Studienseminare, Hochschulen, Einrichtungen der Jugend- oder Erwachsenenbildung, Ämter des jeweiligen Kreises bzw. Stadt sowie Gemeinden und Institutionen durch:

den Verleih hochwertiger Medien sowie
durch Beratung zum Medieneinsatz und
durch Fort- und Weiterbildung.

Darüber hinaus bietet unser großes Fotoarchiv Hilfen für regionale Themenbereiche und steht Schulen, Gemeinden, Institutionen, anerkannten Vereinen und interessierten Bürgern zur Verfügung.

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.