Ausstellung „Der Kreis Neuwied im 1. Weltkrieg“

Am 1. August jährte sich der Beginn des Ersten Weltkriegs zum 100. Mal. Dieser Tag gilt heute als Anfang der „Urkatastrophe“ des 20. Jahrhunderts.

Die europäische und insbesondere die deutsche Geschichte wären ohne diesen schrecklichen Krieg völlig anders verlaufen und Millionen von Toten hätte es in der Folge so nicht gegeben.

Der Krieg brachte auch für den Kreis Neuwied schon bald Veränderungen mit sich, die das tägliche Leben der Menschen beeinflussten und Einschränkungen bedeuteten.

Aus diesem Anlass hat das Kreismedienzentrum eine Ausstellung aus historischen  Fotografien und Dokumenten aus der Zeit des Ersten Weltkriegs im Kreis Neuwied erstellt. Die Ausstellung wird am 30.09.2014 eröffnet und kann bis zum 23.12.2014
während der Öffnungszeiten besichtigt werden.

Über Helmut Schneider-Siebert

Als Leiter des KMZ abgeordnet von der Carmen-Sylva-Schule Neuwied Niederbieber. Angestellter Lehrer in der CSS seit dem 1.2.1992 und deren Webmaster seit 16.3.1998 (erste Homepage) · Klassenlehrer der jetzigen 8Rb (2015-Entlassung 2019) · 10Rb (2011-2015) · 9Hb (2008-2011) · 9Hc (2003-04) · 10b (1998-99) · 10Ra (1995-96) · 9b (1994-95) · 9e (1992) · Fachlehrer für Französisch & Geschichte (Sek I und II), EDV (Datenbank-Programmierer vor Schuldienst), Sozialkunde, Erdkunde, Deutsch. Motto: Hinterm Pflug ist geackert!
Dieser Beitrag wurde unter Allgemein veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.